Erlangen, Germany

“Before i die, i want to…” Was für ein herausfordernder Satz!

Genau richtig, um die Erlanger damit zu konfrontieren. Und los ging es! Wir organisierten uns eine große Wand und einen Kubus, der von vier Seiten beschriftbar war. Diese stellten wir zum einen in die katholische Hochschulgemeinde, in die Universitätsbibliothek und zum anderen an den Schlossgarten in Erlangen.

Wir waren begeistert von der enormen Ressonanz. Täglich (!) fotodokumentierten wir die Wände und wischten sie ab – nur um zwei Stunden später festzustellen, dass sie wieder komplett neu beschrieben waren. Mit Wünschen, mit Träumen und mit einigem, dass uns immer wieder zum Schmunzeln brachte.

Beendet wurde unsere Aktion am 08. April mit dem ökumenischen Semesteranfangsgottesdienst in der Neustädter Kirche. Dafür hatten wir die Wände abgebaut und in der Kirche neu angebracht. Außerdem befestigten wir auf jeder Bank lange Papierstreifen mit der Aufschrift “Before i die, i want to…”. Während des Gottesdienstes hatten die rund 400 Besucher noch einmal die Gelegenheit, diese spannende Frage für sich selbst zu beantworten. Für alle beteiligten war die Aktion ein spannendes Erlebnis! So tief wie mit dieser Frage, kann man einem Menschen wohl nicht in die Seele gucken.

 

“Before i die, i want to…” What a challenging sentence!

The catholic and protestant student communties have decided to create these walls. They have been located in the Pacelli-haus, the university library and in front of the “Schloss garden”. It was amazing for us, to see how many people have written their hopes, dreams and wishes on these walls – day by day. Every day, we took photos of the walls and cleaned them.

The project ended on the 8th of April.

As we are christian communities, we had the idea to organize a service with the topic “before i die…”. Therefore we brought the walls to the church. We attached long paper webs to the pews. During the service, the 400 visitors were invited to add their wishes to the walls and papers. It was such a great project and we have had so much fun and emotional moments by reading the wishes, hopes and even fears of people on these walls.

 

 

I want to ... mit meinem Rollstuhl schneller sein als Sebastian Vettel.

I want to ...so geliebt werden, wie ich selber Menschen liebe.

I want to ...mit meinem Pony zur Uni reiten.

I want to ... die Liebe meines Lebens finden oder wenigstens Sozialpädagogik studieren.

I want to ...trotz Krankheit und Schicksalsschlägen ein glückliches Leben führen.

I want to ... Freddie Mercury live erleben - wobei, das mache ich dann lieber danach.

I want to ...cure my depression.

More Walls